Archive for August, 2013


Scannen0003

Navasana3

Ich werde häufig gefragt, was denn der Unterschied sei zwischen Einzeltrainings (-stunden) und Yoga Personal Training, und warum die Preise unterschiedlich sind.

– Einzelstunden: du bekommst eine Yogastunde für dich allein nach Wunsch und kurzer Absprache. Du hast während der ganzen Zeit meine volle Aufmerksamkeit. Ich kann deshalb besser ind intensiver als im Kurs Stellungen korrigieren und weiter hinein helfen, lasse dir aber auch genug Zeit, dich selbst mit der Asana auseinanderzusetzen, damit du sie für dich selbst erfährst und dadurch verstehst. Auf diese Weise sind Einzelstunden natürlich für den schon erfahrenen Übenden unglaublich effektiv. Für den sportlichen Anfänger sind sie toll, um schneller und individueller als im Kurs die Grundlagen zu lernen, um die fordernderen Kurse besuchen zu können. Manche sehr sporterfahrenen Yogaanfänger langweilen sich im doch eher schonenden Anfängergang und wollen schneller höher schalten.  Sehr geeignet für Kampfsportler, Tänzer u.ä., die sehr schnell neue Bewegungsabläufe visuell erfassen können.

– Yoga Personal Training beinhaltet noch sehr viel mehr als die Einzelstunde. Ich beschäftige mich nach einer ausgiebigen Anamnese mit dir, deinem Körper, eventuellen Blockaden oder Krankheiten, deinem geistigen und seelischen Sein, aber auch mit deinem Umfeld, deiner Ernährung, deinen Lebensinhalten und -gewohnheiten, praktisch mit allem, was mit deinem ganzheitlichen Sein zu tun hat. Wir finden gemeinsam den Status quo. Dann beschäftigen wir uns intensiv mit deinen Zielen, körperlich, geistig, privat, beruflich usw. Daraus entwickle ich deine ganz individuelle Yoga- Übungspraxis mit allem, was dazu gehören kann, allem, was dich speziell anspricht. Und dann erst kommt die Einzelstunde, die genau DEIN Programm enthält.

Selbstverständlich werde ich auch weiterhin Einzelstunden und Personal Training anbieten, entweder beim Kunden oder im Seehotel. Da eröffnen sich dann ganz andere Möglichkeiten. Man kann am Strand üben oder auf einer der vielen gut gepflegten Rasenflächen rund ums Hotel. Es gibt dort einige geeignete Plätzchen für Sonnenanbeter und Frischluftatmer. Drinnen findet sich ganz bestimmt auch immer ein Raum, sollte es draußen zu viel Wetter oder zu viele Menschen haben. 😉Bild

Yoga meets Seehotel – Raus aus der Wema-Werkshalle und ab ins Bio Seehotel Zeulenroda

Frontkrähe

Heike Indira Schmidt zieht mit ihrem Yogastudio in das Bio Seehotel. „Ein Grund zum Feiern!“, meint Indira, die Yogalehrerin aus Zeulenroda, und lädt zum Anstoßen am 15. September 2013 ins Bio Seehotel ein.

Unter dem Motto „Yoga meets Hotel“ wird die Gastgeberin einen alkoholfreien Yogadrink ausgeben. Die Einladungen mit den passenden Armbändern werden gerade an alle 198 Teilnehmer aus bisherigen Kursen versendet. Natürlich sind auch Yogainteressierte herzlich eingeladen mitzufeiern, die Yogalehrerin und die neue Location kennen zu lernen und Fragen zu stellen. Es wird Gelegenheit geben, sich mit anderen Kursteilnehmern auszutauschen, sich für spezielle Themen, Vorträge oder Workshops anzumelden.

„Das exclusive Sporthotel mit vielen attraktiven Angeboten und einer excelenten Bioküche ist genau die passende Atmosphäre für meine Yogaschüler und mich. Nach eineinhalb Jahren in der Wema-Werkshalle mit knapp 200 Lernenden möchte ich nun den nächsten Schritt in Richtung Vernetzung gehen und Yoga auch den Gästen des Bio Seehotels anbieten. Für gestresste Manager aus Hamburg habe ich genau das Richtige.“, sagt Indira Schmidt, die auch Personal Trainer in ihrem Fach ist. „Wer vom Yoga das auf-einer-Matte-sitzen-und-Om-singen erwartet, wird sich wundern, dass er in meinen Stunden durchaus schwitzt.“ Sie lacht und fügt hinzu: „Die meditativen, ruhigen Elemente und Entspannung sind zwar auch immer Teil meiner Stunden, da ich integrativen , ganzheitlichen Yoga unterrichte, aber je nach Wahl der Klasse, ob sanft, fordernd oder Fitness, kann es durchaus anstrengend sein. Wenn ich selbst die Wahl habe, besuche ich gern fordernde Stunden in verschiedenen Yogaschulen und –stilen.  Und dann lädt sie mich ein, einfach mal mit zu üben. Ich grinse und sage: „ Das ist doch nichts für Männer!“ Sie lächelt und meint: „Yoga ist von Männern für Männer entwickelt. Gäbe es genug männliche Interessenten, würde  ich auch extra auf Männer ausgerichtete Stunden geben, da Männer ein klein wenig anders üben wollen. Das hat aber gar nichts mit Yoga zu tun. Bisher sind alle meine Kurse gemischt.“

Ihre Kurse werden wie gewohnt von allen Krankenkassen unterstützt, für alle Bürgerinnen und Bürger der Region angeboten und starten am 04. September nach der Sommerpause in den Räumen des Hotels mit dem neuen Kursplan, der auf der Website, dem Blog und natürlich im Bio Seehotel zu finden ist.

Die neuen Anfängerkurse starten 2 Wochen später, damit alle Urlaubsrückkehrer ganz entspannt in den Alltag finden.